Vom Altpapier zu nachhaltigen Möbeln

15.02.2021 | Yee-Kee Chung

Wusstet Du, dass wir in Deutschland ganz vorne mit dabei sind, wenn es um den jährlichen Pro-Kopf-Verbrauch von Papier, Pappe & Karton geht? Wir verbrauchen so viel Papier wie die Kontinente Afrika und Südamerika zusammen!

Massiver Papierverbrauch durch Verpackungsmüll 

Woran mag das wohl liegen? Wenn wir uns den Boom des Onlinehandels anschauen, trägt dieser zum Großteil dazu bei, dass die Massenproduktion von Pappkartons in vollem Gange ist. 

Jeder von uns hat bestimmt schon mal online etwas bestellt und nicht zuletzt über den Onlineriesen Amazon. Der Onlinehändler bietet nahezu alles, was wir brauchen zu günstigen Preisen und unschlagbaren Konditionen. Daher fällt es uns schwer, aus Bequemlichkeitsgründen auf Onlineshopping zu verzichten, ganz davon abgesehen, dass wir uns seit vielen Wochen im Lockdown befinden und dies der einfachste Weg ist, um unseren Drang nach Konsum zu stillen.

Dabei entsteht sehr viel Verpackungsmüll in Form von Pappe, die nur für den teils sehr kurzen Transport genutzt wird und anschließend direkt im Altpapier verschwindet.

Jorge Franganillo | Unsplash

Jorge Franganillo | Unsplash

Warum gerade Möbel?

Gerade die Möbelindustrie geht mit einer ressourcenintensiven Produktion und Ausbeutung einher: 

– Das Holz für viele Möbelstücke kommt oft aus illegalem Holzschlag, vorrangig aus Südamerika und Asien, Russland und anderen osteuropäischen Ländern. Dadurch werden ganze Lebensräume vieler Tier- und Pflanzenarten zerstört, welche durch die massive Rodung aussterben.

 –Oft werden Möbel mit gesundheitsgefährdenden Mitteln behandelt, die Chemikalien ausdünsten, die zu Kopfschmerzen, Augenreizungen und im schlimmsten Fall zu Krebs führen können. 

-Um die Preise klein zu halten, wird vor allem in Billiglohnländern gefertigt, wo unter menschenunwürdigen Bedingungen gearbeitet wird und Kinderarbeit zur Normalität gehört.

-Umweltverschmutzung durch Chemikalien und weite Transporte gehören ebenfalls bei den meisten Möbelherstellern zur Regel.

Dem möchten wir entgegenwirken und haben uns dazu entschlossen gute Möbel herzustellen, die weder Dich, noch die Umwelt belasten und mit einem guten Gewissen Dein Zuhause schmücken.

Papercomb | Bank Hock aus Papier | Becky Brown
Papier

Bas Emmen | Unsplash

Papier

Claudio Schwarz @ purzlbaum | Unsplash

Aus diesem Grund haben wir uns dazu entschieden, die Unmengen an Papiermüllbergen zu nutzen und wieder in den Kreislauf zu bringen, indem wir daraus nachhaltige Pappmöbel herstellen, welche zu 90% aus recyceltem Papier bestehen.

Obwohl wir selbst noch ein Onlineshop sind und unsere Möbel verschicken, liegt der Unterschied darin, dass unsere Produkte im besten Fall viele viele Jahre bei Euch bleiben dürfen, sodass die Ökobilanz unterm Strich trotzdem besser ausfällt als bei anderen Möbelherstellern. Zudem nutzen wir einen klimaneutralen Versandpartner.

Shelly_White_Regal_aus_Pappe_33_mood

Unser Material 

Deutschland ist Weltmeister im Trennen von Altpapier, dadurch kann unser Ausgangsmaterial auch direkt hier vor Ort zu Recyclingpapier und zu neuen Möbeln verarbeitet werden. Wir nutzen für unsere Möbel 90% Recyclingpapier.

Bei der Herstellung von Recyclingpapier wird etwa 60% weniger Energie und bis zu 70% weniger Wasser verbraucht als bei der Gewinnung von Primärfaserpapier. Die Nutzung schont die Ressourcen enorm und es muss kein einzelner Baum gefällt werden.

Dennoch können wir noch nicht komplett auf frische Papierfasern verzichten, da sie für eine hohe Tragfähigkeit und Stabilität unverzichtbar sind. Hier achten wir jedoch darauf, dass das Papier FSC zertifiziert ist und somit aus verantwortungsvoller Waldbewirtschaftung kommt!

Jegliche Schadstoffe sind für uns absolut tabu, denn wir wollen ein Zuhause und Arbeitsplätze schaffen, wo wir uns vollkommen wohlfühlen. Ihr könnt also sorgenfrei die Möbel ebenfalls im Baby- und Kinderzimmer aufstellen. 

Unser Versprechen: 100% Pappe, ökologisch, formstabil, made in Germany

Wir geben somit unser Bestes, um umweltfreundliche, faire und regionale Möbel herzustellen, die zudem einfach zusammengesteckt sind und sehr viel Gewicht aushalten. 

Solltest Du Dein Möbelstück irgendwann entsorgen, kannst Du es einfach in die Papiertonne geben, wo es wieder in die Kreislaufwirtschaft gebracht und weiter genutzt wird.

Updating…
  • Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.