Papercomb – wir denken in Kreisläufen

Wir bei Papercomb haben es uns zum Ziel gesetzt, hochwertige Möbel herzustellen, die das Leben in vielerlei Hinsicht erleichtern und dabei nachhaltig im Sinne der Kreislaufwirtschaft sind. Unsere recycelbaren Pappmöbel sind besonders leicht, schnell zusammenzubauen und werden regional in Sachsen bei einem deutschen Produzenten hergestellt.

 

Die Vision: Ganz „leicht“ die Welt retten

Die Idee hinter Papercomb war von Anfang an, beim Design unserer Produkte den Gebrauchswert und die vollständige Nachhaltigkeit in den Mittelpunkt zu rücken. Uns begeisterte die Idee von Produkten mit minimalem Materialeinsatz, deren Bestandteile am Ende wiederverwendbar sind. Es gibt allerdings nur wenige Materialien, die sowohl die Anforderungen an Möbel erfüllen als auch zu nahe 100% wiederverwendbar sind. So kamen wir auf die Idee, Recyclingpapiere zu verwenden. Diese gliedern sich ganz im Sinne des Cradle to cradle Prinzips in einen bestehenden Kreislauf ein, da sie durch die etablierten Sammlungs- und Aufbereitungsprozesse und fast endlos verwendet werden können.

Papierwabenplatten, mit denen Papercomb Möbel hergestellt werden, sind im Gegensatz zu einfacher Wellpappe hoch belastbar, ohne in ihrer Qualität gemindert zu werden. Dadurch können sie mindestens genauso lange genutzt werden wie Spanplattenmöbel oder Ähnliches. Gleichzeitig sind sie so leicht und praktisch, dass Transport und häufiger Auf- und Abbau zum Kinderspiel werden.

 

Die Besonderheit: Ein Design, das durch schlichte Eleganz besticht

Für das Design und die Weiterentwicklung der Produkte sind bei uns Hr. Prof. Frank Huster und Robert Hipp-Huster verantwortlich (info@frankhuster.de).

Ziel des Teams war es, Möbel zu designen, die neben ihrem zeitlosen Aussehen hochpraktikabel sind sowie elegant und gleichzeitig bescheiden auftreten. Die Papercomb Möbel wurden daher bewusst schlicht entworfen, um so ganz klar und unprätentiös ihren Zweck zu kommunizieren. Sie sind durchaus ein Design-Statement, treten aber auch in den Hintergrund, um sich dem Stil der Umgebung anzupassen oder einem Produkt die gebührende Bühne zu bieten.

Die leichten Möbel von Papercomb sind anders als andere am Markt verfügbaren Pappmöbel. Sie sind richtige Möbel, designed für eine lange Nutzung. Besonders die mit weißem Papier beschichteten Regale, Hocker und Tische stechen durch ihre glatte, hochwertige Oberfläche gegenüber den Produkten unserer Wettbewerber heraus.

 

Das Geheimnis: Ein stabiler Kern

Im Inneren der Papercomb Möbel steckt die Technologie, die für die hohe Stabilität und Biegesteifigkeit der einzelnen Platten und damit des gesamten Möbelstücks sorgt. Aus recyceltem Papier und Karton haben wir Wabenplatten entwickelt. Für einen cleanen Look werden die Kanten werden umgelegt und decken so den Wabenkern vollständig ab. Die Wabenstruktur unterscheidet sich von der gängigen Wellpappe insofern, als ihre Wellen vertikal verlaufen. Das macht unsere Pappmöbel um ein Vielfaches stabiler und beständiger als die günstigeren Wellpappmöbel.

Ein weiterer großer Vorteil ist das Steck- und Klappsystem, welches allen Papercomb Möbeln gemein ist. Die Einzelteile können zum Aufbau ganz einfach und schnell zusammengesteckt werden. Dafür sind keinerlei Werkzeuge nötig, bei einigen Produkten ist lediglich etwas Leim zur Fixierung hinzuzugeben.

 

Der große Vorteil: Erleichterung des Alltags

Wir bei Papercomb sind stolz darauf, dass unsere Möbel den Alltag für jeden Nutzer erleichtern – ob dieser ein Messeaussteller oder eine Privatperson ist. Papercomb Möbel übertreffen dabei die Standard-Anforderungen bei Weitem – sie sind leicht im Gewicht und unkompliziert in der Handhabung.

Umzüge werden zum Kinderspiel, wenn Bücherregal und Küchentisch so leicht sind. In der neuen Wohnung angekommen, kann der Aufbau starten ohne die Werkzeugkiste zu suchen, da sich die praktischen Papiermöbel ganz einfach zusammenstecken lassen.

Dieses Stecksystem kommt auch Messeausstellern und Messebauern zugute. Der Transport und das viele Auf- und Abbauen wird mit Papercomb-Möbeln um einiges einfacher. Neben dieser Zeitersparnis haben unsere Möbel auch einen ökonomischen Vorteil – statt diese von der Messe teuer zu mieten ist es lukrativ, unsere Papiermöbel einmal käuflich erwerben und dann immer wieder einsetzen. Bereits nach zwei Nutzungen sind die angefallenen Kosten für den Kauf egalisisert.

 

Zusammengefasst: Nachhaltigkeit und Funktionalität gehen Hand in Hand

Ein weiterer Vorteil ist, dass Du Dich nun nicht mehr entscheiden musst, ob Du ein funktionales Möbelstück haben willst, welches irgendwo unter Bedingungen, die Dir keiner erklärt und aus Einsatzstoffen, die Du ebenfalls nicht erfahren wirst, oder eines, welches zwar nachhaltig hergestellt wurde aber funktional Wünsche offen läßt. Nun ist beider möglich – mit Papiermöbeln von Papercomb!

Solltest Du Input für uns haben, wie wir unsere Möbel weiter verbessern können, dann freuen wir uns auf den Dialog mit Dir! Ruf uns gerne an oder schreibe eine Mail! Gerne setzen wir auch Deine ganz spezielle Idee um, sofern sich dieses darstellen lässt.

Dein Team von Papercomb

Updating…
  • Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.